It’s emo love b {color:# FFB6C1;} i {color:# FFAEB9;} u {color:# EEA2AD;}

hui

 

gestern war Sparkassenparty in Darmstadt am Lui....XD gab ziemlich stress mit der Polizie.. kann aba au net viel dazu sagen weil ich net wirklich dabei war, *nur am rande zugeschaut hab*.... aba wär gern dabei gewesen... naja was solls....XDD

punks-not-dead am 11.2.07 19:26


sO neUe piCs drinne und Öhm ja sind bei Über... zU finden!XD

 

 

WÜnsCh allen schÖne WeihnaChten!

punks-not-dead am 25.12.06 18:32


ah hab gelesen das dieser Gustav bei TH( ) austeigen will.....

 

Ich hoffe so sehr das er es macht, er wäre nämlich dann der erste der merkt in was für ner shit Band er eigentlich war...

 

Ausserdem wäre das ja vllt. das aus für TH( )

punks-not-dead am 11.9.06 21:04


Wir sind der letzte Dreck,

der Abschaum der Menschheit.

Das erbärmlichste Elend

das unterwürdigste jämmerlichste Gesindel

das jemals ins Leben geschissen wurde.

Beherrscht von den degenerierten Arschlöchern.

Das ist ein Scheißzustand in dem wir leben

und daran ändert auch die frische Luft

in der ganzen Gottverdammtenwelt nichts!

(Eight Balls -Die Gesellschaft...) 

punks-not-dead am 1.9.06 19:28


Emo?

Nun ja sowas findet man bei www.wikipedia.de ....


Emo-Punk

Ihr Musikgeschmack ist der Emocore. Es ist ein Musikstil der Bands wie
Bullet For My Valentine (<- das is doch weder Emo noch Punk!) und The White Stripes.

Kleidung:
Ihre Kleidung ist vorallem in der Farbe Schwarz gehalten, häufig mit den Farben Rot, Weiß oder Pink kombiniert. Manchmal aber auch bunt, oftmals gebleicht mit verschiedenen Mustern (vorallem Karomuster) mit zahlreichen Reißverschlüssen und Stoffbändern versehen oder vom Träger anderweitig verändert. Die Kleidung ist meist knapp und körperbetont. Männl. Vertreter tragen auch häufig Kleidung aus der Frauenabteilung. (Killer- bzw. Pyramiden-)Nietengürtel, Ringe und Ketten gehören auf jeden Fall dazu. Sowie vorwiegend schwarz-weiß oder schwarz-rot gepunktete und gestreifte Kleidung, bzw. T-Shirts mit süßen oder traurigen Motiven oder auch Kirschen-Motiven (diese sind aber auch überall anders wie z.b. auf Taschen oder Socken etc. zu finden), und auch Bandtshirts, auffällige Strüpfe bzw. Strapse und Halbhandschuhe sind gerne gesehen und weit verbreitet. Stilvolle schwarze etwas engere und lange Jacken und Mäntel (oft bestückt mit Nieten, Sicherheitsnadeln, Sprüchen, Aufnähern, Schottenrockmuster und Felle mit Zebra- oder Leopardenmuster. Häufig sind teuer gekaufte Kleidungsstücke absichtlich zerrissen, bemalt oder beschriftet, muss aber nicht sein, sondern kann auch in der "Ursprungsform" gelassen werden. Trotz dem, bei den Emo-Punks weit verbreiteten "Dirty-Street-Penner-Look", sind einige Anhänger sehr auf feinen vorzeigbaren Stil besessen, und schauen darauf, dass ihre Kleidung zwar stylisch hochwertig, jedoch ebenso gepflegt und nicht "abgefuckt" wirkt, sondern für Stil, Image und Modebewusstsein steht.
(<-find ich alles sehr goldisch^^...)

 

Ich finde da sind Sachen dabei die nix mehr mit Emo noch mit Punk zutun haben.... Aba lustig ist es schon.... Ich nenn die Leute die sich daran halten Fashion-Emo-Punks !!

punks-not-dead am 20.8.06 10:38


 [eine Seite weiter]
<Startseite
Über...
Gästebuch
Kontakt
Archiv
Abonnieren
----------
~*lol*~
~*Fanarts und sowas^^*~
~*tolle Bands*~
~*Sprüche*~
~*Bilder*~
~*Band*~
----------
~*lest einfach mal*~
~*Japan*~
~*music*~
~*Punk*~
-----------

-----------

Designer
Gratis bloggen bei
myblog.de